Solo-Programm
Andreas Zimmermann

"Ich lüg', wenn ich den Mund aufmach"

- Kabarett mit schonungsloser Wahrheit nicht nur für Wahljahre - Ein alter Politiker sagt: Alle Politiker lügen !
Ich sage: Alle Politiker lügen - und nicht einmal darauf kann man sich verlassen!
Man kann ein ganzes Volk teilweise belügen, oder einen Teil des Volkes ganz belügen, aber man kann nie das ganze Volk ganz belügen... Das behauptete Abraham Lincoln in demokratischem Optimismus vor 150 Jahren.
Inzwischen sind wir weiter. Die Historie bis in die jüngste Zeit zeigt: Wer lügt, gewinnt ! - Hierbei geht es nicht um den flunkernden Charme Münchhausens. Nein !! Je dreckiger, verschlagener und windiger eine politische Lüge angeboten wird, desto lieber wird sie geglaubt. Das beginnt bei den "Blühenden Landschaften" und endet bei "Die Renten sind sicher!".
Dazwischen sitzen die Finanzkrise, die FDP am Abgrund von Merkels Dekoltee, und die Troika. Der griechische Finanzminister schickt ein “Schossgebet” zum Himmel, Zeus wird’s schon richten.
Nicht zu vergessen sind auch die Nahosteinsätze, diverse Rettungsschirme und die Piratenpartei.
Und darum ist die einzige Möglichkeit für Wahrheit die unbedingte Lüge. Erst wenn man sich auf die Lüge verlassen kann, hat man eine Chance. Die wird in diesem Programm geboten. Zimmermann lügt hemmungslos in Szenen, Sketchen und Gedichten, in Liedern zu Gitarre und Klavier um so mehr. Das Einzige, worauf sich das Publikum verlassen kann, ist, daß es sich auf Nichts verlassen kann. Das ist doch immerhin eine Basis für

2 x 45 Minuten Kabarett.

( Im Tourneeangebot werden nach Absprache Ausschnitte aufgeführt.)